Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 031002 nachmittagsmeldung zu den pressemitteilungen des polizeipräsidiums frankfurt am main, pressestelle

    Frankfurt (ots) -

Pressemitteilung vom 2. Oktober 2003

Nachmittagsmeldung zu den Pressemitteilungen vom 2.10.2003

    031002 – 1016 Frankfurt-Heddernheim: Raubüberfall auf Bankfiliale.

    Am Donnerstag, den 02. Oktober 2003, gegen 14.30 Uhr betrat ein bislang unbekannter Täter die Filiale der Frankfurter Sparkasse in der Heddernheimer Landstraße. Bewaffnet mit einem silberfarbenen Revolver begab sich der Täter zur Kassenbox, wo er eine 71jährige Kundin, die gerade 500,-- € eingezahlt hatte, zur Seite stieß. Er griff sich die 500,-- € und forderte die 40jährige Kassiererin auf, noch mehr Bargeld herauszugeben. Nachdem er auf diese Weise rund 10.000,-- € erbeutet hatte, flüchtete er in nicht bekannter Richtung. Das Geld hatte er in einen mitgebrachten Leinenbeutel gesteckt.

    Täterbeschreibung:

    40-45 Jahre alt, ca. 180 cm groß und von kräftiger Gestalt. Trug einen grünen Parka und eine grauen Hut. Hatte sich einen bunten Schal ins Gesicht gezogen. Führte einen silberfarbenen Revolver mit sich.

Personen, die sachdienliche Angaben zum Fluchtweg oder zu dem flüchtigen Räuber selbst machen können, werden gebeten, sich mit der Frankfurter Polizei unter den Rufnummern 069-75551208 bzw. 75554210 in Verbindung zu setzen. (Manfred Füllhardt/-82116)

    031002 – 1017 Frankfurt-Bornheim: Wohnungsbrand – 90jährige Mieterin tot aufgefunden.

    Zeugen verständigten heute gegen 15.10 Uhr die Einsatzkräfte über einen Wohnungsbrand in einem viergeschossigen Haus in der Ringelstraße in Bornheim. Die Feuerwehr evakuierte die Bewohner ab dem zweiten Obergeschoss und löschte schnell den Brand der Wohnung im dritten Geschoss. Der Brandherd dürfte sich im Wohnzimmer befunden haben.

Dort wurde auch die 90jährige Mieterin der Wohnung tot in einem Sessel aufgefunden. Wahrscheinlich handelte es sich um einen Schwelbrand. Die genaue Brandursache steht noch nicht fest, die Ermittlungen dauern an. Von der Feuerwehr wurde noch die Decke zum vierten Obergeschoss geöffnet, um die Entstehung eines weiteren Brandes zu verhindern. Auch über die Schadenshöhe können zur Zeit noch keine Angaben getroffen werden. (Manfred Füllhardt/-82116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 06142-63319.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: