Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030829 pressemitteilungen des polizeipräsidiums frankfurt am main, pressestelle, - Diebesgut mit Kinderwagen abtransportiert -.

    Frankfurt (ots) - 030829 – 871 Frankfurt-Westend: Diebesgut mit Kinderwagen abtransportiert.

    Weil er im Westend in mehrere Keller eingebrochen sein soll, nahmen Polizeibeamte in den gestrigen Abendstunden in der Innenstadt einen 34-jährigen türkischen Staatsangehörigen fest. Zuvor war der mutmaßliche Einbrecher gegen 20.00 Uhr Zeugen aufgefallen, als er zunächst im Gärtnerweg über einen Zaun stieg und später in der gleichen Straße in verdächtiger Art und Weise auf anderen Grundstücken umherschlich, bis er schließlich dann in einem Haus verschwand. Wenig später tauchte er wieder auf. Jetzt hatte er plötzlich einen Rucksack auf dem Rücken und schob „ungelenk“ einen offensichtlich schwer beladenen Kinderwagen vor sich her, mit dem er sich dann in Richtung Eschersheimer Landstraße davon machte. Vollends verdächtig machte sich der Mann aber dadurch, weil aus seiner Hose diverses Werkzeug (Schraubendreher, Zange sowie ein Nothammer) herausragte. Dies geht wohl nicht mit rechten Dingen zu, dachte sich ein anderer Zeuge, alarmierte deshalb per Handy die Polizei und heftete sich auf die Fersen des vermutlichen Diebes. Gleichzeitig hielt er per Handy die Beamten in der Einsatzzentrale des Frankfurter Polizeipräsidiums lückenlos über den jeweiligen Standort des Verdächtigen auf dem Laufenden. Der mutmaßliche Dieb stieg dann in eine U-Bahn und fuhr bis in die Innenstadt. Dort machte er erst einmal an einem Imbiss-Stand Halt, um sich offenbar von den vorangegangenen Strapazen zu erholen. Doch diese Rast endete für den 34-Jährigen jäh, als nämlich eine Polizeistreife auftauchte und ihn festnahm. Und wie die Beamten vermuteten, hatte der Mann den Kinderwagen, den er mit sich führte, zweckentfremdet. Denn statt eines Babys befanden sich nämlich 30 Flaschen Schnaps darin, die, wie zwischenzeitlich ermittelt wurde, aus mehreren Kellereinbrüchen im Gärtnerweg stammten. Außerdem fanden die Beamten bei dem Mann noch diverse Aufbruchswerkzeuge. Der wohnsitzlose Türke wurde in die Haftzellen eingeliefert.(Karlheinz Wagner/ -82215).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: