Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Pressebericht PP Ffm. vom 19.6.2003

    Frankfurt (ots) - 030619 - 0603 Innenstadt: Räuber stießen Opfer Rolltreppe herunter

Ein 70jähriger Italiener aus Frankfurt wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch am U-Bahn-Abgang Konrad-Adenauer-Straße von zwei bislang unbekannten Tätern überfallen und ausgeraubt. Nach der Tat stießen die Räuber ihr Opfer eine Rolltreppe herunter. Gegen 02.00 Uhr überquerte der Rentner die Konstablerwache, um in Höhe der Zeil ein Taxi zu nehmen. Am Abgang zur U-Bahn griffen ihn plötzlich zwei Männer von hinten an und hielten ihn fest. Einer der Täter zog ihm die Geldbörse aus der Hosentasche. Unmittelbar danach stießen die Täter ihr Opfer in den Treppenschacht zur U-Bahn hinunter und flüchteten mit ihrer Beute - rund 35,-Euro Bargeld. Bewegungsunfähig blieb der verletzte Mann am unteren Ende der Rolltreppe liegen und rief laut um Hilfe. Nach seiner Einschätzung dauerte es etwa 30 Minuten, bis Passanten auf ihn aufmerksam wurden und den Rettungsdienst verständigten. Er wurde anschließend in eine Klinik verbracht und ärztlich versorgt. Glücklicherweise hatte er sich keine schweren Verletzungen zugezogen. Nach ambulanter Behandlung wurde er wieder aus der Klinik entlassen. Unter Vorlage des ärztlichen Attestes zeigte er am Mittwoch gegen 16.00 Uhr die Straftat beim 1. Polizeirevier an. Nach seiner Erinnerung dürfte es sich bei den Tätern um zwei Deutsche gehandelt haben. Eine präzise Beschreibung der Männer liegt derzeit nicht vor. (Manfred Feist/-82110)

030619 - 0604 Rödelheim: Taxifahrer ausgeraubt

Drei bislang unbekannte Täter raubten am Donnerstag gegen 01.15 Uhr in Rödelheim einen Taxifahrer aus und flüchteten. Das Trio bestieg gegen 01.00 Uhr an der Hauptwache das Taxi. Die jungen Männer wollten in die Fuchstanzstraße gefahren werden.  Dort angekommen, lotsten sie den 65jährigen Fahrer in die Reifenberger Straße und stiegen aus. Einer von ihnen riss dann die Fahrertüre auf und nahm die in der Türablage befindliche Geldbörse an sich, während ein Komplize den Arm des Fahrers festhielt und verdrehte. Die Räuber erbeuteten ca. 150,.-Euro. Sie flüchteten in Richtung Westhausen. Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang ohne Erfolg. Bei den Tätern soll es sich um drei junge Farbige gehandelt haben. Sie waren etwa 16 - 20 Jahre alt. Sachdienliche Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen. (Manfred Feist/-82110)

Bereitschaft: Manfred Feist, T. 069/50058820 o. 0177/2146141


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: