Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030519 - 499 Hauptbahnhof: Gewaltsame Auseinandersetzung unter Asiaten (Erstmeldung)

    Frankfurt (ots) - Noch völlig unklar sind die Hintergründe einer gewaltsamen Auseinandersetzung, die sich heute gegen 14.00 Uhr im Frankfurter Hauptbahnhof ereignete. Nach Zeugenaussagen und gemäß erster Feststellungen der Polizei gerieten dort aus bislang nicht geklärten Gründen eine unbekannte Anzahl Asiaten in Streit. Es seien Stichwaffen eingesetzt worden. Noch vor Eintreffen der Polizei sollen mehrere blutende Personen zu Fuß in unbekannte Richtung vom Geschehensort geflüchtet sein.

    Im Zuge der Fahndung konnten vier Verdächtige vorläufig festgenommen werden (Alter, Personalien, Art der Tatbeteiligung z.Z. unbekannt). Ein weiterer offensichtlich Tatbeteiligter wurde im Bahnhof schwer verletzt aufgefunden. Er wies Schnitt- bzw. Stichverletzungen auf und wird zur Zeit erstversorgt. Ein zweiter schwerverletzter Asiate wurde gegen 14.25 Uhr im Bereich der Waldschulstraße angetroffen. Auch er wies augenscheinlich Stichverletzung auf und wird zur Zeit notfallmedizinisch versorgt.

    Über diesen Sachverhalt hinaus gehende Angaben können beim derzeitigen Stand der Ermittlungen nicht gemacht werden.

    Es wird nachberichtet.

(Manfred Feist/-82117)


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: