Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030407 - 0351 Innenstadt: Rentnerin in Wohnung ausgeraubt.

    Frankfurt (ots) - Am 04. April 2003 kam kurz nach 15.00 Uhr eine jüngere Frau an die Wohnungstür einer 83jährigen Rentnerin in der Domstraße 10.

    Die Unbekannte behauptete, sie wolle sich eine leer stehende Wohnung ansehen und verwickelte die alte Frau anschließend in ein längeres Gespräch. Während man sich im Wohnzimmer unterhielt, kam nach rund 30 Minuten eine zweite junge Frau hinzu. Vermutlich hatte die erste Täterin die Wohnungstür offen gelassen. Beide Frauen drückten die alte Dame dann zu Boden und hielten sie kurzzeitig fest. Unvermittelt verließen sie dann die Wohnung und flüchteten. Die Geschädigte stellte später fest, daß ihr Schmuck, Uhren und eine Münzsammlung im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro gestohlen worden waren. Vermutlich hatte eine dritte Person die Gegenstände aus dem Wohnzimmerschrank entwendet, während die beiden anderen Frauen die Geschädigte in ein Gespräch verwickelten und festhielten.

    Die Räuberinnen sollen etwa 20 - 25 Jahre alt und schlank sein. Eine von ihnen hat dunkelblonde, schulterlange, die andere rötliche Haare. Beide sind hellhäutig. Es könnte sich um Osteuropäerinnen handeln. Die geschädigte Rentnerin erstattete erst am 06.04.2003 abends Strafanzeige, sie hatte zwischenzeitlich die Wohnung gereinigt und aufgeräumt.

    Die Polizei nimmt diesen Vorfall erneut zum Anlaß, insbesondere ältere Mitbürger davor zu warnen, fremde Personen - auch freundlich auftretende und sympathisch wirkende junge Frauen - ohne wirklich plausiblen Anlaß, in ihre Wohnung zu lassen. Nach Überfällen der geschilderten Art oder Diebstählen mit ähnlicher Vorgehensweise sollten die Opfer möglichst unmittelbar nach der Tat die Polizei verständigen und keine Veränderungen in ihren Wohnungen vornehmen.

    Sachdienliche Hinweise zu der Tat bitten an das Kommissariat 12, Telefon 069/755-51208 oder an jede andere Polizeidienststelle. (Manfred Feist/-82117).

    Rufbereitschaft: Karlheinz Wagner, Tel.: 06107-13913 oder 0177-12369778.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt


Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109
ffm@ots.de" class="uri-ext outbound" rel="nofollow">http://www.polizeipresse.de/p_sec_story.htx?email=ffm@ots.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: