Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030227 - 0226 Rödelheim: Trickdiebstahl aus Zahnarztpraxis.

    Frankfurt (ots) - Gestern abend gegen 19.05 Uhr klingelte es an der Tür einer Zahnarztpraxis in der Radilostraße. Eine 24jährige Studentin, die dort als Reinigungskraft tätig ist, öffnete die Tür und sah sich einem Unbekannten gegenüber, der ihr erklärte, er habe noch einen Zahnarzttermin. Auf ihren Hinweis, daß die Praxis bereits geschlossen sei, bat der Besucher darum, seinen Freund auf die Toilette zu lassen. Hierauf ließ sich die Studentin ein und gewährte beiden Personen Eintritt in die Praxisräume. Eine dritte Person, die sich zuvor passiv - als Aufpasser - verhalten hatte, kam ebenfalls in die Praxis. Jetzt erst schwante der Studentin, daß die Drei nichts gutes im Schilde führten. Als dann auch noch einer aus dem Labor kam und anschließend alle schnellen Fußes die Praxis verließen, hatte sie Gewißheit. Bei einer kurzen Nachschau in ihrer Handtasche stellte sie den Verlust der Geldbörse (Inhalt: Bargeld, diverse Ausweispapiere etc.) fest. Sie eilte daraufhin den Tätern hinterher, schrie lautstark um Hilfe und bat weinend mehrere Passanten darum, ihr doch behilflich zu sein - leider ohne Erfolg. Keiner der Angesprochenen reagierte. Erst als es ihr gelang, einen der Täter einzuholen und festzuhalten, kam ihr spontan ein 50jähriger Passant zur Hilfe. Es gelang, ihn bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Die beiden flüchtigen Täter werden wie folgt beschrieben:

    1. Täter Marokkaner, ca. 20 Jahre alt, 190 cm groß, schwarze Oberbekleidung, graue Hose, dunkle, kurze, lockige Haare, Oberlippenbart.

    2. Täter Türke, ca. 20 Jahre alt, 165 cm groß, weiß/beige Jacke, schwarze, nach hinten gegelte Haare.

    Die Ermittlungen nach den flüchtigen Tätern dauern an. (Manfred Vonhausen/-82113).

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 06142-63319.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: