Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030210 - 0173 Innenstadt: Angebliche Schießerei in Gaststätte.

    Frankfurt (ots) - Dem Polizeinotruf wurde eine angebliche Schießerei in einer Gaststätte in der Straße Holzgraben 9, neben dem Lokal BARABAR heute Nachmittag, gegen 16.20 Uhr gemeldet. Der Tatort befindet sich in der Frankfurter Innenstadt, nur wenige hundert Meter von der Einkaufsmeile Zeil entfernt. Mit erheblichen Polizeikräften wurde der Tatortbereich abgesperrt und mit aller Vorsicht die bezeichnete Örtlichkeit überprüft. Auch befand sich zur Aufklärung ein Polizeihubschrauber über der Innenstadt, um das Gebäude aus der Luft zu beobachten. Der Sachverhalt konnte dann dahingehend geklärt werden, dass zwischen zwei Gaststättenbetreibern, deren Lokale nebeneinander liegen, bereits seit einigen Wochen ein Streit schwelt. Wie der 34-jährige Geschädigte, ein Deutscher argentinischer Abstammung, den in diesem Fall ermittelnden Beamten des Fachkommissariates für Tötungsdelikte in seiner Vernehmung schilderte, sei er von dem ihm persönlich bekannten Bruder des Lokalbesitzers mit einer Pistole im Zugangsbereich zum Hinterhof bedroht worden. Dieser hätte beim Zusammentreffen im Hinterhof des Anwesens eine Pistole aus dem Bund seiner Jogging-Hose gezogen und mehrere Schüsse auf ihn abgegeben. Nur durch die sofortige Flucht hinter einen Metallcontainer sei er nicht verletzt worden. Danach flüchtete der Schütze. Der Täter ist zwischenzeitlich identifiziert. Es handelt sich bei ihm um einen 27-jährigen Türken, der zurzeit unbekannten Aufenthalts ist. Nach ihm wird gefahndet. Zwischenzeitlich konnten am Tatort drei Patronenhülsen durch den Erkennungsdienst gesichert werden. (Jürgen Linker/ -82111).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: