Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030204 Pressemitteilungen Polizeipräsidium Frankfurt am Main, Pressestelle. -weitere Meldungen folgen -

    Frankfurt (ots) - 030204 - 0142 Fechenheim: Schwerer Verkehrsunfall zwischen Lkw und Straßenbahn.

Am gestrigen frühen Abend, gegen 18. 10 Uhr ereignete sich auf der Hanauer Landstraße ein folgenschwerer Verkehrsunfall, bei dem drei Personen verletzt wurden. Ein 30-jähriger Ostdeutscher aus dem Spree-Neiße-Kreis befuhr zunächst die Hanauer Landstraße mit seinem Volvo-Sattelzug stadtauswärts. In Höhe der Haus-Nr. 334 d wollte er über einen Durchbruch auf die stadteinwärts führende Fahrbahn wechseln. Dabei fuhr zu weit auf den in der Mitte der Hanauer Landstraße verlaufen Gleiskörper vor. Exakt zu diesem Zeitpunkt kam ein Zug der Straßenbahnlinie 12 angefahren und prallte mit dem Lkw-Führerhaus derart zusammen, dass die Bahn aus den Schienen sprang. Dadurch wurde der Lkw-Fahrer und eine 32-jährige Straßenbahnnutzerin aus Ginnheim leicht, der 36-jährige Straßenbahnführer schwerer verletzt. Er wurde stationär im BGU aufgenommen werden. Die Feuerwehr musste mit einer speziellen Hydraulik die Bahn wieder in die Gleise hieven. Während dieser Maßnahme kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, die sich im Stadtgebiet auswirkten. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt rund 210. 000 Euro geschätzt. (Jürgen Linker/ -82111)

    030204 - 0143 Innenstadt: Autoaufbrecher festgenommen.

    Zwei Beamte einer Zivilstreife beobachteten in den heutigen frühen Morgenstunden, etwa gegen 0.55 Uhr im Bereich des Untermainkais einen jungen Mann, der um geparkte Fahrzeuge schlich. Kurz darauf erfolgte seine Überprüfung. Es zeigte sich, dass der bereits hinlänglich wegen Diebstahl aus Pkw bekannte 27-jährige Drogenabhängige einen Pkw aufgebrochen und bereits ein Paar Lederhandschuhe entwendet hatte. Dazu hatte er eine Seitenscheibe mit einem Nothammer zertrümmert. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung fanden die Beamten noch weitere Gegenstände, wie Squashschläger, Sporttasche bis hin zu einer Skijacke, die zwischenzeitlich Fahrzeugaufbrüchen im Stadtteil Nied vom 3 1. 1. zum 1.2. diesen Jahres zugeordnet werden konnten. Weitere Überprüfungen bezüglich weiterer Taten stehen noch aus. Es ist beabsichtigt, den Verdächtigen dem Haftstaatsanwalt zur Beantragung eines U-Haftbefehls zu überstellen. (Jürgen Linker/ -82111).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: