PolizeiprÀsidium Frankfurt am Main

POL-F: Pressebericht PP Frankfurt a.M. vom 18.1.2003

Frankfurt (ots) - 030118 – 0073 RĂ€uber bringt Linienbus in seine Gewalt

Ein bislang unbekannter Mann hat am Freitagabend in Bad Vilbel (Wetterau-Kreis)einen RMV-Linienbus vorĂŒbergehend in seine Gewalt gebracht. Der TĂ€ter raubte den Busfahrer (53) aus und zwang ihn anschließend, nach Frankfurt zu fahren. FahrgĂ€ste hielten sich wĂ€hrend des Überfalles und der erzwungenen Fahrt nicht in dem Verkehrsmittel auf.

Gegen 22.15 Uhr hatte der Fahrer des zwischen Offenbach und Bad Vilbel verkehrenden Linienbusses (Linie 940) einen Notruf abgesetzt und mitgeteilt, gegen 21.40 Uhr am Bad Vilbeler Bahnhof von einem um 21.19 Uhr am Hessencenter zugestiegenen Fahrgast unter Bedrohung mit einer Schusswaffe um 143,-€ (Wechselgeld, vorwiegend MĂŒnzen) beraubt worden zu sein. Anschließend habe ihn der Mann gezwungen, mit dem Bus nach Frankfurt-Sachsenhausen zu fahren. Im Bereich Mörfelder Landstraße/Richard-Strauß-Allee sei der TĂ€ter gegen 22.12 Uhr ausgestiegen und in unbekannte Richtung davongelaufen.

Umfangreiche und mit starken PolizeikrĂ€ften durchgefĂŒhrte Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang ohne Erfolg.

TĂ€terbeschreibung:      MĂ€nnlich, vermutlich SĂŒdlĂ€nder, etwa 25 bis 30 Jahre alt, ca.1,75 m groß, schlank, hageres Gesicht, dunkler Dreitagebart, trug dunkle Kleidung und dunkle WollmĂŒtze.

Sachdienliche Hinweise auf den TĂ€ter nimmt jede Polizeidienststelle entgegen. (Manfred Feist/069-50058820)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

RĂŒckfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PolizeiprÀsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: