Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 021211 - 1295 Fechenheim: Räuberischer Angriff auf Kraftfahrer.

    Frankfurt (ots) - Am Mittwoch, dem 11. Dezember 2002, gegen 02.30 Uhr verließ ein 57jähriger aus Weilrod ein Lokal in der Frankfurter Innenstadt. Hier wurde er von zwei anderen Gästen angesprochen und darum gebeten, sie nach Offenbach mitzunehmen, da keine öffentlichen Verkehrsmittel mehr unterwegs seien. Der 57jährige willigte ein und nahm die beiden in seinem Pkw, einem Toyota Corolla, mit. Von Offenbach aus wurde er nach Frankfurt-Fechenheim gelotst und dort in die Bregenzer Straße dirigiert. Hier, so die Angaben der Mitfahrer, sollte einer von ihnen wohnen. Im Auto rauchte und unterhielt man sich noch, bevor gegen 03.10 Uhr einer der Täter dem 57jährigen unvermittelt einen spitzen Gegenstand an den Hals hielt. Sein Mittäter zog derweil die Geldbörse aus der Jacke des Geschädigten. Außerdem zogen sie das Nokia-Handy aus der Pkw-Halterung.

    Der Geschädigte konnte aus dem Wagen flüchten. Trotzdem er verfolgt wurde, gelang es ihm zu entkommen. Die Täter nahmen nun den Toyota an sich und flohen mit dem Fahrzeug. Der 57jährige kam auf seiner Flucht per Zufall am 7. Polizeirevier vorbei und schilderte den Beamten den Vorfall. Gegen 04.45 Uhr konnte der Toyota in der Pfortenstraße verlassen aufgefunden werden. Die Geldbörse lag im Innenraum des Wagens. Daraus fehlten rund 100 Euro Bargeld und die EC-Karte.

    Die Täter werden beschrieben als etwa 20 - 22 Jahre alt, möglicherweise Russen oder Litauer. Einer war etwa 180 cm groß und war von kräftiger Gestalt. Er hatte blonde, kurze Haare und trug eine dunkle Lederjacke und eine helle Hose. Der zweite Täter war etwa 160 cm groß und von schmächtiger Gestalt. Er hatte blonde, kurze Haare und trug eine schwarze Baseballmütze ohne Aufschrift, eine blaue Jeansjacke mit Fellkragen sowie eine blaue Jeanshose. (Manfred Füllhardt/-82116).

    Rufbereitschaft: Manfred Füllhardt, Telefon 06142-63319.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: