Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020925 - 1011 Bahnhofsviertel: Wurde sie Opfer einer Straftat? Polizei sucht nach 41-jähriger Frankfurterin (Lichtbild zur Veröffentlichung beigefügt).

Gesuchte Frau Elisabeth Maria BRINKMANN

    Frankfurt (ots) - Seit Donnerstag, dem 12. September 2002 wird die 41-jährige Elisabeth Maria BRINKMANN aus Frankfurt a. M. vermißt. Gründe für ihr eventuelles Verschwinden konnten die Beamten des Fachkommissariats bisher nicht klären.

  Die Gesuchte lebt alleine in einem Appartement in der Heilbronner Straße im Frankfurter Gutleutviertel. Hier wurde sie zuletzt von Bekannten in ihrer Stammkneipe "Zum Gemütlichen Eck", abends gegen 21.00 Uhr gesehen, bevor sie ihre im Haus gelegene Wohnung aufsuchte. Da sich die als sehr zuverlässig geltende Vermißte bis zum 18. 9.2002 bei ihrer Freundin nicht meldete, erstattete diese auf dem 4. Polizeirevier Vermißtenanzeige. Das Nichterscheinen bzw. das Nichtmelden von Frau BRINKMANN gilt als ungewöhnlich, da sie als Besitzerin von vier alten Pferden, die sie in einem Reitstall in Ober Erlenbach unterstehen hat, bisher täglich selbst versorgte. Auch ist die 41-Jährige nicht mehr an ihren beiden Arbeitsplätzen in zwei Gaststätten im Bahnhofsgebiet, wo sie als Bedienung bisher arbeitete, aufgetaucht oder hat sich dort zumindest telefonisch gemeldet. Hier hätte sie am Freitag, dem 13.9. wieder erscheinen müssen. Die Gesuchte ist etwa 1,68 m groß, hat mittellange, ungepflegt wirkende braune, glatte Haare und braune Augen. Von ihrem gesamten Erscheinungsbild her wirkt sie älter als 41 Jahre. Zuletzt war sie bekleidet mit einem weißen T-Shirt, das vorne einen bunten Aufdruck hatte. Außerdem trug sie blaue Jeanshosen mit Franzen am Hosensaum, dunkle Socken und orangefarbene Gesundheitssandalen. In einem hellgrauen Metallkorb führte sie verschiedene Tüten und ein schwarzes Kellnerportemonnaie mit sich. Die bisherigen Ermittlungen der Polizei in ihrer Wohnung sowie im persönlichen Umfeld, bis hin in den nordhessischen Raum um Battenberg, ergaben keinerlei konkreten Hinweise, die ihr Verschwinden erklären. Obwohl weitere Nachforschungen noch ausstehen, kann eine Gewalttat zum jetzigen Zeitpunkt jedoch nicht ausgeschlossen werden.

  Zur Klärung des Falles sucht das Fachkommissariat Zeugen, die Frau Brinkmann (siehe Lichtbild) zuletzt sahen und Beobachtungen gemacht haben, die im Zusammenhang mit ihrem Verschwinden stehen könnten. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 069-755-54210 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (Jürgen Linker/ -82113).

  Bereitschaftsdienst: Karlheinz Wagner, Telefon: 06107-3913, Handy: 0177-2369778 (nach 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: