Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020821 - 0895 Nied: Straßenraub nach Bankbesuch.

Frankfurt (ots) - Am vergangenen Dienstag gegen 14.10 Uhr wurde eine 47jährige Geschäftsfrau Opfer eines Straßenräubers. Die Frau hatte kurz zuvor 9.800 Euro von ihrem Konto abgehoben und begab sich zu ihrem in der Straße Alt-Nied abgestellten Pkw. Dort angekommen, wurde sie von hinten angegriffen, so daß sie zu Boden fiel. Eine unbekannte männliche Person entriß ihr die mitgeführte Plastiktüte, in dem sich das Bargeld befand. Aufgrund der Tatsache, daß die Geschäftsfrau eine Beinprothese trug, konnte sie nicht sogleich aufstehen und die Flucht des Täters beobachten. Sie nahm jedoch wahr, daß kurz nach der Tat ein Fahrzeug, vermutlich ein älterer roter VW Golf, in Richtung Oeserstraße davonfuhr. Von dem Täter liegt nur eine vage Personenbeschreibung vor: männlich, ca. 25 bis 30 Jahre alt, etwa 1,75 m bis 1,80 m groß, blonde Haare, Brillenträger. Sachdienliche Hinweise bitte an das Kommissariat 14, Telefon 755-51408 oder jede andere Polizeidienststelle. (Manfred Feist/-82117). Bereitschaftsdienst: Manfred Füllhardt, Telefon 06142-63319. ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Digitale Pressemappe im Internet: http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon:069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: