Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020801 - 0819 Autobahnkreuz Frankfurt: Lkw-Unfall.(7 von 7)

        Frankfurt (ots) - Heute ereignete sich gegen 10.30 Uhr ein
schwerer Lkw-Unfall auf dem  Frankfurter Kreuz, wobei ein
Sachschaden von rund 50.000 Euro  entstand. Verletzt wurde niemand.
Die Polizeiautobahnstation Frankfurt musste einen Unfall auf der  
Autobahnabfahrt von der A 3 zur A 5 in Fahrtrichtung Kassel  
aufnehmen, nachdem ein 22-jähriger Lkw-Fahrer aus dem    
Westerwaldkreis offensichtlich mit seinem Sattelzug zu schnell in
den  Kurvenbereich (max. 60 km/h) eingefahren war und dadurch ins  
Schleudern geriet. Das Führerhaus wurde abgeknickt, wobei sich der  
Hänger u. a. in den Tank des Fahrzeuges schob. Der Dieseltank schlug
leck und der gesamte Treibstoff ergoss sich auf die Fahrbahn.  
Durch die herbeigerufene Flughafenfeuerwehr musste der Kraftstoff
mit  Bindemittel aufgenommen bzw. der Rest aus dem Tank abgesaugt
werden.  Mit einem schweren Autokran wurde das erheblich beschädigte
Fahrzeug  abgeschleppt. Während der Bergungsmaßnahmen musste der
gesamte Verkehr für ca.  zweieinhalb Stunden über den Flughafen
zurück zum Kreuz/ Auffahrt zur  A 5 geleitet werden. Es bildete sich
ein Rückstau von ca. drei bis  vier Kilometer. (Jürgen Linker/
-82113).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: