Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Polizeipressebericht vom 05. Juli 2002

    Frankfurt (ots) - 020705 - 0714  Roßmarkt: Banküberfall

  Heute gegen 16.00 Uhr betrat ein noch unbekannter mit einer Pistole   bewaffneter Mann die Filiale der Frankfurter Sparkasse am Roßmarkt.   Zu dieser Zeit befanden sich noch etwa 5-7 Kunden in der Bank. Der Unbekannte forderte unter Vorhalt der Waffe den Kassierer auf   "große Scheine" in eine mitgebrachte Plastiktüte zu packen. Dieser Aufforderung wurde Folge geleistet, wonach der Räuber aus der  Bank flüchtete. Vor der Bank wurde ein sog. Security-Pack ausgelöst,   wodurch der Täter rote Farbanhaftungen am Körper und der Kleidung   haben könnte. Nach Auslösen des Securtiy-Packs warf der Mann die Platiktüte mit dem  Geld in Höhe von mehreren Tausend Euro und die Pistole (Gaspistole)  weg. Er flüchtete in Richtung Hauptbahnhof. Die Kunden verließen nach dem Überfall die Bank. Sie und weitere   Zeugen werden gebeten, sich dringend mit der Polizei in Frankfurt,   Tel.-Nr. 069-755 5050 in Verbindung zu setzen.

Der Täter war 170-175 cm groß, 40-45 Jahre alt und hatte eine normale Statur. Er trug eine lange schwarze Jacke und eine sog. Schiebermütze. Bei ihm könnte es sich um einen Osteuropaer gehandelt haben. (Franz Winkler)

Rufbereitschaft hat Franz Winkler, Tel. 06182-60915 oder 0172-6709290


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069-755-8044
Fax: 069-755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: