Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020702 - 0701 Raubanzeigen.

        Frankfurt (ots) - Ein 35jähriger Mann aus Mörfelden war am 01.
Juli 2002 auf dem  Empfang der deutschen Fußballnationalmannschaft
auf dem Römerberg.  Gegen Mitternacht war er mit seiner Freundin am
Weckmarkt verabredet,  da er dort seinen Pkw geparkt hatte. Er
wartete auf sie, als  plötzlich zwei Männer auf ihn zukamen und ihn
sofort mit der Hand ins  Gesicht schlugen, wobei die Brille
beschädigt wurde. Als der  Geschädigte um Hilfe rief, flüchteten die
Unbekannten. Der 35jährige  stellte jetzt fest, daß ihm seine
Geldbörse aus der rechten  Gesäßtasche entwendet worden war.
Weiterhin hatte er eine Rißwunde an  der Nasenwurzel.

  Die Beschuldigten werden wie folgt beschrieben: 1. Täter: Mann, etwa 1,90 m groß, 20 bis 25 Jahre alt, normale Figur,  schwarze Stoppelhaare. Er trug dunkle Jeans und ein dunkles Oberteil.  Bei ihm soll es sich um einen Südländer gehandelt haben.

  2. Täter: Mann, etwa 20 bis 25 Jahre alt, ca. 1,70 m groß. Er trug   einen weißen Pulli mit Reißverschluß und eine dunkle Hose. Bei ihm   könnte es sich um einen Türken gehandelt haben.

  Geraubt wurden die Geldbörse mit 70 Euro Bargeld, einer EC-Karte,   einer Mastercard und diversen Ausweisen.

  Ein 38jähriger Frankfurter war im alkoholisierten Zustand gestern   gegen 04.00 Uhr auf der Zeil unterwegs. In Höhe des Kaufhofs wurde er  von etwa fünf bis sechs Personen umringt, festgehalten und mit einem  Messer bedroht. Danach durchsuchten die Unbekannten die Taschen des  Geschädigten und raubten eine Geldbörse mit 25 Euro Bargeld, einer  FVV-Jahreskarte, einer EC-Karte sowie ein Handy der Marke Nokia. Die  Täter flüchteten danach zu Fuß in Richtung Konstablerwache. Erst nach  Aufforderung durch seine Bank erstattete der Mann Anzeige.  (Franz Winkler/-8016).

  Bereitschaftsdienst: Manfred Füllhardt, Telefon 06142-63319.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069-755-8044
Fax: 069-755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: