Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020619 - 0664 Sachsenhausen: Ergänzung zum Polizeibericht vom 18.06.2002, Nr. 0657 - Tatverdächtige festgenommen.

Frankfurt (ots) - Wie berichtet, ist am vergangenen Sonntag gegen 19.40 Uhr auf dem Gehweg der Dreieichstraße in Sachsenhausen ein 17jähriger Türke von zwei jungen Männern durch Schläge und Messerstiche lebensgefährlich verletzt worden. Inzwischen ist das Opfer außer Lebensgefahr. Bei den Tatverdächtigen soll es sich um ein bosnisches Brüderpaar im Alter von 15 und 19 Jahren aus Frankfurt gehandelt haben. In den gestrigen Nachmittagsstunden konnten die beiden Beschuldigten in der Heiligkreuzgasse festgenommen werden, als sie auf der Suche nach einem Rechtsbeistand vor der Kanzlei eines Anwaltes auf dessen Rückkehr warteten. Pech für die beiden Frankfurter, als just im gleichen Moment ein Beamter des mit den Ermittlungen in dieser Sache betrauten Kommissariates das Justizgebäude verließ, wo er kurz zuvor den Orginalvorgang zur Beantragung der Haftbefehle gegen die beiden Bosnier bei der Staatsanwaltschaft abgegeben hatte. Nach ihren Vernehmungen werden die mutmaßlichen Täter dem Haftrichter vorgeführt. (Karlheinz Wagner/ -8014). Bereitschaftsdienst: Manfred Feist, Telefon: 069/50058820 oder 0177-2146141 (ab 17.00 Uhr). Vorläufig einzige Meldung.ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Digitale Pressemappe im Internet: http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon:069-755-8044 Fax: 069-755-8019 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: