Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020507 - 0513 Nördliche Stadtteile: 18jähriger Mann terrorisierte und beraubte Schüler - jetzt in Untersuchungshaft.



    Frankfurt (ots) - Seit dem 05.03.2002 werden einem 18jährigen Frankfurter neben
Bedrohung und Körperverletzung noch mindestens vier vollendete und
zwei versuchte Raubdelikte
angelastet. Der junge Mann ist bereits in mehreren Fällen bei der
Polizei in Erscheinung getreten.
Der gebürtige Eriträer hatte es bei seinen 13- bis 18jährigen Opfern,
allesamt Schüler, ausschließlich auf deren Handys und das Bargeld
abgesehen. Er bedrohte die Geschädigten nicht nur mit einem
Totschläger und einem Butterflymesser, sondern setzte diese Waffen
auch ein. Einem 16jährigen fügte er Anfang April mehrere
oberflächliche Schnittverletzungen am Bauch und am Oberschenkel bei.
Am 10.03.2002 wurde er nach einem Raub schon einmal zusammen mit
seinem damaligen marokkanischen Mittäter, einem 17jährigen
Frankfurter, vorläufig festgenommen. Er zeigte sich davon jedoch -
wie die Praxis zeigte - wenig beeindruckt. Mitte April wurde deshalb
bei der Staatsanwaltschaft angeregt, gegen ihn einen Haftbefehl zu
erwirken. Bevor es jedoch zu einer diesbezüglichen Entscheidung kam,
setzte der mutmaßliche Täter am 02. und 03.05.2002 wiederum neue
Akzente. Nach einem gewalttätigen Auftritt vor einer Schule in
Nieder-Eschbach wurde er in Zusammenarbeit mit dem 15. Polizeirevier
erneut vorläufig festgenommen und am 04.05.2002 dem Haftrichter
vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete. Beamte des zuständigen
Fachkommissariates gehen davon aus, daß aus Angst vor dem 18jährigen
weitere geschädigte Schüler bisher keine Anzeige erstattet haben.
(Karlheinz Wagner/-8014)


  Bereitschaftsdienst: Manfred Füllhardt, Telefon 06142-63319.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfur

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069-755-8044
Fax: 069-755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: