Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020325 - 0360 Bahnhofsviertel: Großer Polizeieinsatz nach Körperverletzung in Gaststätte.

Frankfurt (ots) - Am Sonntag morgen, dem 24.03., gegen 08.55 Uhr wurde eine Funkstreife des 4. Polizeireviers in ein Lokal in der Moselstraße entsandt, da dort vier Männer eine andere Person zusammengeschlagen haben sollen. Außerdem würde die Wirtin mit dem Messer bedroht. Es ging noch lautstark einher, als die Polizei eintraf. Lediglich ein stark angetrunkener 44jähriger Wiesbadener, der einer bekannten Motorradclub-Gruppierung zugerechnet wird, war derzeit vor Ort. In seiner Aggressivität kündigte er weitere Gewalttaten gegen die Anwesenden an. Wenig später erschien ein 26jähriger aus Langen, der ebenfalls dieser Gruppe zuzuordnen ist. Da nicht genau bekannt war, wieviel Mitbeteiligte noch erscheinen würden, forderte die Streifenwagenbesatzung zusätzlich Unterstützung an. Insgesamt 20 Polizeifahrzeuge trafen innerhalb kürzester Zeit vor dem Lokal ein. Beide Verdächtigen wurden vorläufig festgenommen. Im Keller des Lokals konnte bei einer Nachschau der 36jähriger Geschädigte, ein Freigänger aus Castrop-Rauxel, verletzt aufgefunden werden. Er wurde mit einer leichten Kopfverletzung ambulant in einem Krankenhaus versorgt. Bei den weiteren Ermittlungen konnte das Messer sichergestellt werden, mit dem der 44jährige die Wirtin bedroht und eingeschüchtert hatte. Auch erfolgten in dem gegenüberliegenden Lokal die Festnahmen der beiden weiteren Beteiligten, eines 25jährigen Wiesbadeners und eines 35jährigen aus Babenhausen. Dabei wurde im Spülbecken des Tresens noch ein waffenrechtlich verbotener Schlagring aufgefunden und sichergestellt. Während bei dem 44jährigen, der als Haupttäter ermittelt werden konnte, eine Blutprobe entnommen wurde, wurden die ersten Tatverdächtigen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Hintergründe der Auseinandersetzung bedürfen noch der weiteren Abklärung. (Jürgen Linker/-8012). Bereitschaftsdienst: Manfred Füllhardt, Telefon 06142-63319. ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Bilddateien im Internet unter: Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon:069-755-8044 Fax: 069-755-8019 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: