Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Polizeipressebericht vom 10. 03. 2002



    Frankfurt (ots) - 020310 - 0290  Nordend: Frau beraubt


  Eine 66-jährige Frau aus Frankfurt war am 10.03.2002, gegen 18.55
Uhr  von der Rohrbachstraße kommend auf der Wetteraustraße zu Fuß  
unterwegs. In Höhe des Hauses Nummer 9 wurde sie von einem Mann von  
hinten mit "Hallo" angesprochen. Als sie sich umdrehte, bedrohte sie
dieser Mann mit einer Pistole und sagte: " Geben sie mir ihr Geld,  
dann passiert ihnen nichts". Die Frau rief nun um Hilfe und sagte,  
dass sie kein Geld habe. Nun stiess er sie zu Boden und entriss ihr  
die Handtasche. Danach flüchtete er unter Mitnahme der Tasche in  
Richtung Günthersburgpark/Hartmann-Ibach-Straße.  In der geraubten
Handtasche befanden sich 100,-Euro, zwei EC-Karten,  ein
Personalausweis, der Führerschein, ein Rentenausweis, eine  
Krankenkassenkarte, die RMV-Monatskarte, eine Telefonkarte und  
diverse Schlüssel.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:
20-25 Jahre alt, ca. 180 cm groß, kurze schwarze lockige Haare,
schmales Gesicht. Er trug eine schwarze Hose, einen schwarzen
Pullover und ein helles Hemd. Er sprach akzentfreies deutsch.
Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Frankfurt unter den
Tel.-Nr. 069-755 5148 oder 069-755 5050 in Verbindung zu setzen.
(Franz Winkler)


  Bereitschaftsdienst: Franz Winkler,  Tel. 06182-60915 oder  
0172-6709290.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Bilddateien im Internet unter:


Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069-755-8044
Fax: 069-755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: