Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Polizeipressebericht vom 10.03.2002



    Frankfurt (ots) - 020310 - 0288  Unterliederbach: Raub


  Am 10.03.2002, gegen 03.15 Uhr ging ein 17-jähriger Frankfurter auf  
dem Sossenheimer Weg, als ihm in Höhe der Straße "Grauer Stein" zwei
junge Männer folgten. Kurz vor dem Sossenheimer Friedhof fragten
die  beiden Männer den 17-jährigen nach der Abfahrtszeit des
Nachtbusses.  Während des Gespräches griff einer der Unbekannten dem
17-jährigen in  die Hosentasche und zog die Geldbörse raus. Nun
versuchte man, ihm  noch das Handy zu entreissen, worauf der
Geschädigte Widerstand  leistete. Es kam zu einem Handgemenge in
dessen Verlauf die Täter  drohten, den 17-jährigen "abzustechen oder
zu erschiessen". Dem  17-jährigen gelang nun die Flucht, er erlitt
leichte  Gesichtsverletzungen.  Die Täter flüchteten nun in Richtung
Höchster  Friedhof. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bisher
ohne  Erfolg.  Die Täter werden wie folgt beschrieben: 1. Mann,
vermutlich Marokkaner oder Türke, 18-20 Jahre alt, 180 cm  groß. Er
trug eine schwarze Stoffjacke, eine schwarze Hose und einen  weissen
Pullover. 2. Mann, vermutlich Türke oder Marokkaner, 18-20 Jahre
alt, 195 cm  groß, Oberlippenbart. Er trug eine graue Jacke und eine
beige Hose.

Hinweise bitte an die Polizei in Frankfurt, Tel. 069-755 5148 oder
755 5050. (Franz Winkler)




ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Bilddateien im Internet unter:


Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069-755-8044
Fax: 069-755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: