Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020228 - 0251 Ginnheim: Bankräuber flüchtete auf Fahrrad.



        Frankfurt (ots) - Rund 2.000 Euro erbeutete heute vormittag ein
bislang unbekannter  Täter bei einem Überfall auf eine Filiale der
Frankfurter Sparkasse  in Ginnheim.

  Gegen 09.45 Uhr betrat der mit einer Wollmütze maskierte Mann die  
Zweigstelle in der Kurhessenstraße 166 und erpreßte unter Vorhalt  
eines Revolvers die Herausgabe von Bargeld. Mit rund 2.000 Euro, die
er in einen Leinenbeute verstaute, flüchtete er anschließend aus
dem  Schalterraum. Nach Angaben von Zeugen soll er auf ein in der
Nähe der  Bank abgestelltes Fahrrad gestiegen und in Richtung  
Fuchshohl/Peter-Böhler-Straße davongeradelt sein.

  Die Fahndungsmaßnahmen dauern zum Zeitpunkt der Berichterstattung  
noch an.

  Personenbeschreibung: männlich, vermutlich Deutscher, ca. 25 bis 28
Jahre alt, etwa 175 cm  bis 185 cm groß, maskiert mit einer dunklen
Strickmütze, schlank,  sportliche Figur, dunkel gekleidet, führte
einen olivfarbenen  Rucksack mit sich, in den das in einem
Leinenbeutel verstaute Raubgut  gepackt wurde, bewaffnet mit einem
kleinen schwarzen Revolver. Der  Täter soll bei seiner Flucht ein
silberfarbenes Herrenfahrrad benutzt  haben.

  Sachdienliche Hinweise bitte an das Raubkommissariat K 12, Telefon  
755-5128 oder 755-5050 (Kriminaldauerdienst). Hinweise nimmt auch  
jede andere Polizeidienststelle entgegen. (Manfred Feist/-8013).

  Bereitschaftsdienst:  Karlheinz Wagner, Telefon: 06107-3913, Handy:  
0177-23697787 (nach 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Bilddateien im Internet unter:


Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069-755-8044
Fax: 069-755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: