Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020227 - 0250 Bonames: Jugendlicher mit Fuß in U-Bahnzug eingeklemmt - schwer verletzt.



        Frankfurt (ots) - Heute vormittag gegen 10.05 Uhr befanden sich
zwei Jugendliche im  Alter von 14 und 15 Jahren an der
U-Bahn-Haltestelle Bonames Mitte.  Beide wollten in den haltenden
Zug in Fahrtrichtung Stadtmitte  einsteigen. Während der 15jährige
bereits einen Fahrschein hatte,  wollte sein Freund noch schnell
einen solchen am Fahrkartenautomaten  lösen. Da die U-Bahn nicht
ohne sie weiterfahren sollte, versuchte  der 15jährige aus
Eschersheim, die hinterste geöffnete Tür am ersten  Wagen zu
blockieren. Dazu stellte er von außen seinen Fuß in den  Türbereich,
wodurch jedoch die etwa in Kniehöhe befindliche  Lichtschranke nicht
unterbrochen wurde. Die Tür schloß sich und der  Fuß des Jungen
wurde eingeklemmt. Er hüpfte noch einige Meter neben  der
anfahrenden U-Bahn her, als er an einem Quergitter des endenden  
Bahnsteigs ankam. Über dieses wurde er geschleudert, sein Fuß dabei  
aus der Umklammerung der Tür befreit und er ca. sieben Meter weiter  
auf den Gleiskörper geschleudert. Hier blieb er schwer verletzt  
liegen. Ein Rettungsfahrzeug nahm zunächst den Verunglückten auf und
übergab ihn an die zwischenzeitlich gelandete  
Rettungshubschrauberbesatzung des Christoph II, die ihn zum BGU  
transportierte. Lebensgefahr soll für den 15jährigen nicht bestehen,
jedoch wurde er stationär aufgenommen. Der 47jährige U-Bahnfahrer  
hatte zunächst von dem Unfall nichts bemerkt. Er wurde erst über
Funk  von dem Vorfall informiert.

  Zur Klärung des Unfallgeschehens, sucht der ermittelnde  
Unfallsachbearbeiter des 15. Polizeireviers in Bonames dringend  
Zeugen, die sich unter der Tel.-Nr. 755-1581 melden sollten. (Jürgen
Linker/ -8012).

  Bereitschaftsdienst: Manfred Füllhardt, Telefon 06142-63319.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Bilddateien im Internet unter:


Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069-755-8044
Fax: 069-755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: