Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020207 - 0156 Schwanheim: Banküberfall gescheidert.

        Frankfurt (ots) - Heute morgen gegen 07.25 Uhr wollte ein
46-jähriger Filialleiter  einer Bank in der Rheinlandstraße die
Geschäftsräumlichkeiten über  den Seiteneingang betreten. Als er den
Hinterhof betrat, sah er  hinter einer Mülltonne einen maskierten
Mann. Sofort fing der  Geschädigte an laut zu rufen, um auf sich
aufmerksam zu machen. Der  vollmaskierte Täter trat daraufhin hinter
seinem Versteck auf den  46-Jährigen zu und gab aus einer scharfen
Waffe, vermutlich Pistole  oder Revolver, aus kurzer Entfernung
einen gezielten Schuss ab,  wodurch das Opfer am Bein verletzt
wurde. Auch der zweite Täter  rannte nun hinter seiner Mülltonne
hervor und beide Täter flüchteten  über die Rheinlandstraße in
Richtung Flaischlenstraße. Hier konnten  sie unerkannt entkommen.
Die bisher durchgeführten  Fahndungsmaßnahmen, auch unter
Einbeziehung des Polizeihubschraubers,  blieben bisher ohne Erfolg.
Zwischenzeitlich wurden die Ermittlungen  durch das Fachkommissariat
für Raubdelikte übernommen. Die Täter waren dunkel gekleidet und
etwa 175 groß. Beide trugen  dunkle Masken. Außerdem hatte der
zweite Räuber noch einen dunklen  Rucksack auf dem Rücken. Der
angeschossene Filialleiter wurde bereits nach ambulanter  Versorgung
im Krankenhaus Höchst wieder nach Hause entlassen. (Jürgen  Linker/
-8012).

Bereitschaftsdienst: Karlheinz Wagner, Tel. 06107-3917 oder Handy,
0177-2369778




ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Bilddateien im Internet unter:


Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019
Email:

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: