Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020114 - 0052 Frankfurt-Bahnhofsviertel: 1. Rauschgifttoter im Jahre 2002. (Teil 1 von 4).

Frankfurt (ots) - Am 09. Januar 2002, gegen 03.35 Uhr wurde ein 34jähriger Frankfurter in der Niddastraße von Passanten als hilflose Person in stark unterkühltem Zustand aufgefunden. Von dem hinzugezogenen Notarzt wurde der Mann sofort zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus verbracht. Ohne das Bewußtsein wieder erlangt zu haben, verstarb er am 11. Januar 2002 . Am Auffindeort hatten RTW-Kräfte eine gebrauchte Einwegspritze aufgefunden sowie einen entsprechenden Einstich in der Ellenbogenbeuge des Hilflosen festgestellt. Ein durchgeführter Opiattest verlief ebenfalls positiv. Es ist davon auszugehen, daß der Tod des 34jährigen durch den Mißbrauch von Alkohol und Heroin eingetreten ist. Der Verstorbene war in der Vergangenheit polizeilich wegen Rezeptfälschungen bereits aufgefallen. Über seine weitere Drogenkarriere ist nichts bekannt. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres war ebenfalls ein Drogentoter registriert worden.(Manfred Füllhardt/-8015). ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Bilddateien im Internet unter: Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon: 069 755-8044 Fax: 069 755-8019 Email: Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: