Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 141113 - 776 Frankfurt-Eschersheim: mit Zetteltrick Schmuck ergaunert

Frankfurt (ots) - Schmuck im Wert von 20.000 Euro ergaunerten zwei Trickdiebinnen am Mittwochnachmittag in der Zehnmorgenstraße.

Gegen 14.40 Uhr klingelten zwei Frauen bei einer 79-jährigen Seniorin und baten sie um einen Stift und einen Zettel, um angeblich eine Nachricht für eine Bekannte zu hinterlassen. Die 79-Jährige schöpfte keinen Verdacht und ließ die Frauen in die Wohnung. Während eine Frau die Seniorin in der Küche ablenkte, durchwühlte die andere die Schränke und stahl zahlreiche Schmuckstücke, darunter Ketten, Ringe und Armreifen, aus einer Schatulle.

Nachdem die beiden Frauen die Wohnung verlassen hatten, fand die 79-Jährige einen Schraubendreher und stellte schließlich den Diebstahl fest.

Von den Diebinnen (beide ca. 30 bis 35 Jahre alt, 160 cm groß, dunkle Haare, eine schlank, eine kräftig) fehlt jede Spur.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Infos und Tipps gegen Trickdiebe/-betrüger:

Trickdiebe/-betrüger wollen in die Wohnung, damit sie mit ihrem Opfer alleine sind. Sie wollen sich unter verschiedenen Vorwänden Zutritt verschaffen, z.B. durch Vortäuschen einer Notlage mit Appell an die Hilfsbereitschaft, durch Vortäuschen einer Befugnis zum Betreten der Wohnung oder durch Vortäuschen einer persönlichen Beziehung. Tricktäter sind schauspielerisch begabt und denken sich ständig neue Varianten aus.

Die Frankfurter Polizei rät allen Bürgerinnen und Bürgern:

1.	Lassen Sie bitte keine fremden Personen in Ihre Wohnung.
2.	Nutzen Sie, wenn vorhanden, eine Türkette (Sicherheitskette).
3.	Informieren Sie umgehend die Polizei, wenn Sie verbal bedrängt 
werden oder Ihnen etwas Verdächtig vorkommt. 

Wir wollen, dass Sie sicher leben! Weitere Informationen erhalten Sie unter www.polizei.hessen.de oder www.polizei-beratung.de.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: