Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 010816 Pressemitteilungen Polizeipräsidium Frankfurt am Main

      Frankfurt (ots) - 010816 - 0927 Praunheim: Exhibitionist
vor Kindern

    Am 15. August 2001 gegen 17.00 Uhr fuhren zwei 11jährige Mädchen mit ihren Rädern in der Johanna-Kirchner-Straße (Siedlung Westhausen) um die dort befindlichen Häuserblocks. Hierbei bemerkten die beiden einen Unbekannten, der ihnen auf seinem Rad nachfuhr, dem sie sonst aber keine weitere Beachtung schenkten.

    Nachdem sich die beiden Mädchen getrennt hatte, hielt eine am Spielplatz an und bemerkte jetzt wieder den Mann, der ihnen gefolgt war. Der Unbekannte entblößte sich vor dem Kind.

    Der Exhibitionist wird beschrieben als 30 bis 35 Jahre alt und ca. 190 cm groß. Er war von kräftiger Gestalt und hatte kurze, blonde Haare. Bekleidet war er mit einem roten T-Shirt und einer kurzen, schwarzen Hose. Bei seinem Rad handelte es sich um ein silberfarbenes Mountainbike.

    Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Frankfurt unter den Telefonnummern 069/755-5138 bzw. 755-5050 (Kriminaldauerdienst). (Manfred Füllhardt /-8015)


010816 - 0928      Innenstadt:  Festnahmen nach Pkw-Aufbrüchen

    Am Donnerstag, dem 16. August 2001, gegen 02.30 Uhr informierte ein Zeuge den Polizeinotruf über einen Pkw-Aufbruch in der Bleichstraße.     Der Beschuldigte, ein 27jähriger ohne festen Wohnsitz, konnte noch in einem Pkw sitzend angetroffen werden. Bei dem Fahrzeug handelte es sich um einen Ford Escort aus dem Raum Aschaffenburg. Die Scheibe der rechten vorderen Beifahrertür war eingeschlagen worden, ein Pflasterstein lag im Fahrzeuginnenraum. In seinen Händen hielt der 27jährige ein Radiogerät der Marke «Clarion». Der Halter des Ford Escort erschien kurze Zeit später an seinem Fahrzeug und begab sich danach zum 1. Polizeirevier. Dort identifizierte er das Radio als sein Eigentum.     Hinter dem aufgebrochenen Ford Escort aus dem Raum Aschaffenburg stand ein weiteres Fahrzeug, ebenfalls ein Ford Escort, mit Kölner Zulassung, bei dem die Beifahrerscheibe vorne rechts eingeschlagen war. Neben diesem Fahrzeug lagen ein Pflasterstein sowie eine Sonnenbrille. Auf der Mauer neben den beiden aufgebrochenen Pkw konnte ein weiteres Radiogerät der Marke «Blaupunkt» sowie ein Autothermometer aufgefunden und sichergestellt werden. Bei dem Escort mit Kölner Zulassung handelt es sich um einen Geschäftswagen, der Nutzer des Fahrzeuges konnte in seiner Frankfurter Wohnung erreicht werden. Auf dem 1. Polizeirevier identifizierte er die Sonnenbrillen und das Autothermometer als sein Eigentum. Die Gegenstände wurden ihm wieder ausgehändigt. Das Blaupunkt-Radio konnte bislang noch nicht zugeordnet werden.     Der 27jährige führte außerdem noch ein Handy der Marke «Nokia» mit sich, über das er keinen Eigentumsnachweis erbringen konnte. Auch hier erfolgte noch keine Zuordnung. Im übrigen wurde der 27jährige Beschuldigte mit zwei Haftbefehlen zur Strafvollstreckung wegen Diebstahls gesucht.

    Rund 24 Stunden vorher, am 15. August 2001 gegen 0.55 Uhr, konnte ein 34jähriger Wohnsitzloser festgenommen werden, als er in der Hochstraße auf frischer Tat bei einem Pkw-Aufbruch angetroffen wurde. Beamte des 1. Polizeireviers konnten sehen, wie er aus einem VW Golf einen Rucksack entwendete und flüchtete. Der 34jährige konnte jedoch kurze Zeit später in der B-Ebene der Taunusanlage festgenommen werden. Bei seiner Festnahme gab er zunächst falsche Personalien an. Im Rucksack der Geschädigten aus dem Kreis Mettmann befanden sich verschiedene persönliche Gegenstände.

    Am 11. August 2001 gegen 02.25 Uhr war bereits die Festnahme zweier weiterer Personen gelungen. Diese, ein 37jähriger Frankfurter sowie ein 30jähriger Wohnsitzloser, hatten zu dem genannten Zeitpunkt in der Klingerstraße die Beifahrertür eines VW Golf aufgebrochen. Auch aus diesem Fahrzeug war ein Rucksack entwendet worden, der verschiedene persönliche Gegenstände seines Eigentümers aus dem Schwalm-Eder-Kreis enthielt. Die Ermittlungen dauern an. (Manfred Füllhardt /-8015)

    Bereitschaftsdienst: Manfred Feist, Telefon: 069/50058820 oder 0177-2146141 (ab 17.00 Uhr)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt
Pressestelle PolizeiFF
Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: