Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 140122 - 65 Frankfurt: Frankfurter Polizei beim Kurznachricht-dienst Twitter @polizei_ffm

Frankfurt (ots) - Die Frankfurter Polizei nimmt den Trend des gesellschaftlichen Wandels zur Informations- und Kommunikationsgesellschaft auf und ergänzt ihre bisherigen Kommunikationswege ab sofort um den Kurznachrichtendienst Twitter unter @polizei_ffm.

Polizeipräsident Dr. Achim Thiel startete heute im Rahmen einer Pressekonferenz den Probebetrieb des Polizeipräsidiums Frankfurt Main mit dem ersten Tweet, der lautete: Heute geht es los! Die Frankfurter Polizei startet bei Twitter. Der Polizeipräsident.

Polizeipräsident Dr. Thiel: "Wenn sich die Kommunikations- und Informationsgewohnheiten in der Gesellschaft ändern, dann muss sich die Polizei darauf einstellen. Das ist unser Verständnis von Bürgernähe. Kommunikation hat für uns höchste Priorität."

Insbesondere bei Großeinsätzen, wie z. B. die Heimspiele der Frankfurter Eintracht oder aber der bevorstehenden Sprengung des AFE-Turms, wird die Frankfurter Polizei hier aktuell informieren. Unser Angebot richtet sich an alle Interessierten, es informiert aktuell und gibt insbesondere hilfreiche Hinweise, z. B. aktuelle Verkehrshinweise, Serviceangebote und vieles mehr.

Damit ist das Polizeipräsidium Frankfurt am Main die erste Polizeibehörde in Hessen, die Twitter nutzt.

Dazu Polizeipräsident Dr. Achim Thiel: "Ich freue mich, dass wir den Einstieg in die Nutzung sozialer Netzwerke als Kommunikationsmittel geschafft haben. Damit machen wir einen ersten Schritt und betreten für die hessische Polizei Neuland."

Ein wichtiger Hinweis an die Nutzer von Twitter:

Twitter ersetzt nicht den Polizeinotruf, der Kurznachrichtendienst wird nicht lückenlos verfolgt! Deshalb der Appell der Polizei: Wenn Sie aktuell und dringend polizeiliche Hilfe oder Rat brauchen: Wählen Sie auch weiterhin den Notruf 110!

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: