Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 131115 - 1059 Nordend-West: Glück im Unglück

Frankfurt (ots) - Diverse Prellungen und eine Fraktur der linken Hand trug am gestrigen Morgen gegen 07:00 Uhr ein 32-jähriger Mainzer davon, als er an der U-Bahnhaltestelle "Hauptfriedhof" mit einer einfahrenden U-Bahn kollidierte.

Laut Zeugenaussagen stolperte der Mann und stieß ohne Fremdeinwirkung seitlich gegen die bereits verlangsamt in die Haltestelle einfahrende U-Bahn. Anschließend fiel er auf den Bahnsteig. Aufgrund des Verletzungsbildes wurde er stationär in die BGU Frankfurt am Main aufgenommen.

An der U-Bahn entstand geringer Sachschaden. Die Unterbrechung des Schienenverkehrs konnte nach ca. 30 Minuten aufgehoben werden.

Ursächlich für den Sturz des Mannes könnten möglicherweise berauschende Mittelchen gewesen sein, welche in geringer Menge in seiner Bekleidung aufgefunden wurden. So wird er sich neben seiner Rolle als Unfallverursacher auch wegen des Verdachts des Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten müssen.

(Michael Gärtner, Tel. 069 - 755 82114)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: