Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130923 - 865 Messegelände: 65. IAA: Polizei zieht positive Bilanz

Frankfurt (ots) - Die 65. Internationale Automobilausstellung auf dem Messegelände hat am Abend des 22. September, nach dem gestrigen und gleichzeitig letzten Ausstellungstag, ihre Pforten für dieses Jahr geschlossen.

Das polizeiliche Konzept in punkto Sicherheit hat sich aufgrund der umfangreichen Vorbereitung und der guten Zusammenarbeit polizeiinterner- und externer Beteiligter bewährt. Die Kommunikation in Form direkter Sicherheitshinweise sowie im Messeparkhaus verteilte Flyer zum Schutz vor Diebstählen trugen zur Sensibilisierung der Besucherinnen und Besucher bei.

Zahlreiche Kontrollen rund um die Messe und an den Zugangsbereichen, sowie die sichtbare Präsenz auf der Messe führten zur Minderung von Straftaten, vor allem im Bereich des Taschen- und Trickdiebstahls. Ferner stellten sich auch die Maßnahmen der Sicherheitsdienste des Veranstalters bzw. der Messe an den Eingängen als sehr positiv heraus.

Die Polizei konnte dieses Jahr einen Rückgang des Besucherverkehrs feststellen. Trotzdem war der Andrang auf den Anfahrt- bzw. Abfahrtswegen wie auch auf den Parkflächen groß. Bis auf wenige Verkehrsunfälle, die zeitweilig zu Behinderungen im dichten Besucherverkehr führten, verlief die Beparkung der Aufstellflächen allerdings an jedem Messetag reibungslos. Zur wesentlichen Entspannung der Verkehrslage an den Wochenenden trugen die angebotenen Parkflächen am Flughafen Frankfurt sowie an der Commerzbank-Arena bei. Viele Anreisende nutzten das Angebot und legten den weiteren Reiseweg bis zur Messe per ÖPNV zurück.

Der auf dem Messegelände aufgebaute Präventionsstand der Polizei erfreute sich auch dieses Jahr großer Beliebtheit. Neben dem diesjährigen Schwerpunktthema Verkehrsunfallflucht konnten die Besucherinnen und Besucher auch viele Fragen rund um das Thema Polizei stellen oder sich über die Voraussetzungen zum Polizeiberuf beraten lassen.

Nicht unerwähnt soll ein tierischer Einsatz der Polizei bleiben. Dabei hatte sich am Mittwoch, den 18. September, eine kleine Fledermaus in die Hallen der Messe verirrt und vergeblich den Ausgang gesucht. Eine Streife übergab das verängstigte Tier in die fürsorglichen Hände eines Tierrettungsdienstes.

Als insgesamt harmonisch und sehr zufriedenstellend bezeichnete die Gesamteinsatzleitung der Frankfurter Polizei den Verlauf der 65. IAA. (Isabell Neumann, Tel. 069 - 755 82115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: