Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130415 - 345 Oberrad: Handydiebe waren sich nicht ganz einig

Frankfurt (ots) - Zwei 14 und 15 Jahre alte Jugendliche sind gestern Mittag in der Wiener Straße von zwei Dieben ihrer Handys enteignet worden, wobei einer der Täter das Ganze lieber rückgängig gemacht hätte.

Ein Samsung Galaxy und ein Apple iPhone hatten die Begierde der beiden unbekannten Täter geweckt. Ein zwangloses Gespräch mit den beiden Jugendlichen war der Einstieg, den die Täter zu ihrer Tat gewählt hatten. Da einer der Diebe hierbei zunehmend aggressiver auftrat, war den beiden Jungen sehr unwohl zumute. Schließlich ergriff der schroff auftretende Täter das Handy eines Jugendlichen. Hiervon beeindruckt gab auch der zweite Jugendliche, nach erfolgter Aufforderung, sein Smartphone an diesen Täter heraus.

Offensichtlich nicht ganz einverstanden mit diesem Vorgehen, versuchte der zweite Täter nun seinen Kumpanen zu überreden, die zwei Mobiltelefone doch wieder an die Eigentümer zurückzugeben. Unbeeindruckt von diesem Vorschlag steckte der "Haupttäter" die Telefone in seine Hosentasche und beide Diebe flüchteten Richtung Buchrainplatz.

Die Jugendlichen beschrieben die Diebe wie folgt:

"Haupttäter": ca. 18 Jahre alt, 185 cm groß, normale Figur, südländisches Aussehen. Schwarze Haare zur Seite gegelt, Stoppelbart, bekleidet mit einem weißen Kapuzenpulli mit gezacktem Muster, dunkler Jeans.

Täter 2: ca. 19/20 Jahre alt, 180 cm groß, schmale Figur, südländisches Aussehen. Kurze schwarze Haare, Stoppelbart und Raucher. Er war bekleidet mit einem schwarzen Basecap und dunkelblauer Jeans.

(Isabell Neumann, Tel. 069 - 755 82115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: