Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120522 - 692 Autobahn A 5: Ein Mann bei schwerem Verkehrsunfall tödlich verletzt

Frankfurt (ots) - In der vergangenen Nacht gegen 02.10 Uhr kam es auf der A 5 in Richtung Süden unmittelbar vor dem Bad Homburger Kreuz zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 69-jähriger Mann aus Niedersachsen ums Leben kam.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der Mann mit einem Kleintransporter scheinbar ungebremst in eine Baustellenabsicherung geraten. Zwei von drei Fahrstreifen waren durch sogenannte Sperranhänger mit Warnlichtern für Asphaltarbeiten gesperrt und abgesichert. Beim Aufprall schleuderten einer der Sperranhänger in die Mittelleitplanke und der Kleintransporter nach rechts gegen eine Leitplanke. Direkt nach dem Unfall trafen mehrere Ersthelfer ein, die den Mann aus seinem Fahrzeug holten und mit der Reanimation begannen. Leider blieben deren Bemühungen, wie auch die des Notarztes erfolglos.

Warum der 69-jährige in die Baustelle fuhr ist derzeit noch unklar. Auch ein gesundheitliches Problem des Fahrers kann nicht ausgeschlossen werden. Die als Beifahrerin mit im Fahrzeug sitzende Ehefrau erlitt einen schweren Schock und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Erwähnenswert ist, dass insbesondere die Feuerwehr auf ihrem Weg zur Unfallstelle durch zahlreiche Lkw blockiert wurde, die nach dem Unfall völlig undiszipliniert sämtliche Fahrstreifen sowie den Standstreifen benutzten. Hierdurch waren Teilkräfte der Feuerwehr gezwungen, mit ihrem schweren Gerät zu Fuß an die Unfallstelle zu laufen. Weitere Kräfte wurden vorsorglich alarmiert und entgegengesetzt zum Einsatzort geführt.

Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 16.000 Euro. Bis gegen 06.30 Uhr war die Autobahn teilweise voll gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

(André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: