Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 010227 Pressemitteilungen 3, Polizeipräsidium Frankfurt am Main

      Frankfurt (ots) - 010227 - 0243 Ostend: Raub durch falsche
Polizeibeamte

    Falsche Polizisten haben in den Abendstunden des gestrigen Montag im Frankfurter Ostend einen Mann ausgeraubt und ihm dabei rund 50,-- DM abgenommen.     Wie die bisher durchgeführten polizeilichen Ermittlungen ergaben, stand der Geschädigte gegen 21.50 Uhr an einer Telefonzelle in der Thüringer Straße, als er plötzlich von zwei Männern angesprochen wurde, die sich als Polizeibeamte ausgaben. Der Mann wurde aufgefordert, sich auszuweisen. Als der Angesprochene daraufhin seinen Reisepaß zeigte, zückte plötzlich einer der Täter ein Messer, bedrohte das Opfer damit und zog ihm die Geldscheine aus dem Portemonnaie.     Nach dem Überfall war der Mann so aufgeregt, daß er gegenüber der Besatzung einer verständigten Funkstreife der Polizei nur bruchstückhafte Angaben machen konnte. Die Beamten konnten jedoch in Erfahrung bringen, daß die Räuber in die B-Ebene Alfred-Brehm-Platz geflüchtet waren. Bevor sich die Streifenbeamten auf die Suche nach den Tätern machen konnten, baten Sie das Raubopfer, am Tatort zu warten. Nachdem sie nach erfolgloser Absuche des Nahbereiches wieder zurückkamen, war der Geschädigte jedoch verschwunden.

    Bei ihm soll es sich um einen jungen Ausländer, möglicherweise aus Pakistan, gehandelt haben. Der etwa 1,65 m bis 1,70 m große Mann, der schwarz, glatte Haare hatte und eine dunkelblaue Jacke sowie eine dunkle Hose trug, wird auf diesem Wege gebeten, sich bei der Polizei zu melden. (Karlheinz Wagner/-8014)

    010227 - 0244 Höchst: Intensivtäter nach Einbruchsdiebstahl aus Geschäft festgenommen

    Einen bereits hinreichend bei der Polizei in Erscheinung getretener 23jähriger drogensüchtiger Frankfurter nahmen Beamte des 17. Polizeirevier am vergangenen Sonntag zunächst wegen des Verdachts der Sachbeschädigung bzw. des Hausfriedensbruchs fest. Die aufmerksamen Beamten hatten auch vermutet, daß er für einen Einbruchsdiebstahl in der Nacht zum 25.02.2001 aus einem Obst- und Gemüseladen in Höchst verantwortlich sein könnte, bei dem etwa 120,-- DM Bargeld entwendet worden waren. Der Tatverdacht gegen den Frankfurter bestätigte sich durch die weiteren Ermittlungen. Danach wurde er am gestrigen Montag der Staatsanwaltschaft überstellt. Vom zuständigen Haftrichter wurde auf Antrag ein Untersuchungshaftbefehl erlassen und der junge Mann einer Justizvollzugsanstalt überstellt.     Der 23jährige machte im Rahmen seiner Vernehmungen Angaben zu zwei Hehlern, die er regelmäßig mit Diebesgut beliefert hat. Diese wurden daraufhin vorläufig festgenommen und nach Durchführung der ersten polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Ermittlungen gegen die Hehler sind noch im Gange. (Karlheinz Wagner/-8014)


010227 - 0245      Griesheim:  Versuchter Raub in Gaststätte

    In den Nachmittagsstunden des gestrigen Montag hielt sich ein 17jähriger aus Griesheim in einer Döner-Imbiß in der Alte Falterstraße in Griesheim auf. Eigenen Angaben zufolge gewann er an einem Spielautomaten 150,-- DM. Diesen Gewinn hatte offenbar ein anderer Gast, ein etwa 20 Jahre alter Türke, mitbekommen. Er näherte sich dem Jugendlichen von hinten und drückte ihm einen spitzen Gegenstand - vermutlich ein Messer - in den Rücken und verlangte 100,-- DM. Als der Geschädigte sich jedoch weigerte, drohte der Unbekannte, ihn umzubringen. Unvermittelt ließ er plötzlich von dem jungen Mann ab und verschwand ohne Beute.

    Der Täter hatte dunkle, gelockte, schulterlange Haare und einen dunklen Kinnbart. Auffällig waren eine zahlreichen Narben im Gesicht. (Karlheinz Wagner/-8014)

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Telefon 06182-60915 oder Handy 0172-6709290

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: