Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120219 - 216 Frankfurt-Nordend: Trickdiebstahl in Lottoannahmestelle

Frankfurt (ots) - Zwei bislang unbekannte Täter betraten am Samstag, den 18. Februar 2012, gegen 15.25 Uhr, die Lottoannahmestelle eines 59-jährigen Mannes im Sandweg.

Zunächst füllten die beiden Lottoscheine aus, zerknüllten diese jedoch, baten aber noch um eine bestimmte Sorte Tabak.

Dabei nutzten sie geschickt vorgetäuschte Verständigungsprobleme bezüglich der Tabaksorte und begaben sich dann hinter den Tresen, um die Marke auszudeuten. Nachdem der erste Täter den 59-Jährigen in die hinterste Regalecke dirigiert hatte, nutzte der zweite Täter die Gelegenheit und ergriff die in einer Schublade unter dem Tresen abgelegte Kellnergeldbörse des Geschädigten.

Nachdem er zwischenzeitlich weitere Kunden bedient hatte, bemerkte er den Verlust seines Portemonnaies mit rund 4.390 EUR Bargeld und verständigte die Polizei.

Täterbeschreibung:

1. Täter: 30-45 Jahre alt und etwa 170 cm groß. Schwarze Haare, dunkler Teint. Bekleidet mit einem braunen Oberteil und Jeans. Vermutlich Türke. 2. Täter: 30-45 Jahre alt und ca. 165 cm groß. Schwarze Haare und Oberlippenbart. Trug eine blaue Jacke und Jeans. (Manfred Füllhardt, 069-755 82116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 
Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: