Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Polizeipressebericht vom 18. Juli 2000

Frankfurt (ots) - 000718 - 0948 Frankfurt-Schwanheim: Raub auf Tankstelle Heute gegen 14.50 Uhr betrat ein noch unbekannter Mann den Verkaufsraum einer Tankstelle in der Straße Am Kirchholz und bedrohte die dort allein anwesende Angestellte mit einer Faustfeuerwaffe. Der mit einer Wollmütze maskierte Mann ließ sich Bargeld in noch unbekannter Höhe aushändigen und flüchtete damit zu Fuß in Richtung Martinskirchstraße. Die Angestellte erlitt einen Schock und mußte zur ambulanten Behandlung einem Arzt vorgestellt werden. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Etwa 160 cm groß und schlank. Er trug eine schwarze Jacke, eine schwarze Wollmütze und eine schwarze Sonnenbrille. Hinweise auf diese Person bitte an die Polizei in Frankfurt unter den Tel.-Nr. 069/755 5120 oder 755 5050 (KDD). (Franz Winkler/-8016) Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Telefon 06182-60915 oder 0172-670 92 90 (ab 17.00 Uhr) ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Telefon: 069 755-8044 Fax: 069 755-8019 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: