Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 091115 - 1432 Hauptbahnhof: Tödlicher Unfall

    Frankfurt (ots) - Nach einem Sturz auf einer Rolltreppe im Frankfurter Hauptbahnhof ist heute in den frühen Morgenstunden eine 68-jährige Frau tödlich verletzt worden.

    Die betagte Dame war mit ihrem schweren Gepäck vom S-Bahnsteig kommend auf dem Weg nach oben und stürzte auf der Rolltreppe nach hinten um. Versuche sich aus ihrer misslichen Lage wieder aufzurichten scheiterten. Am oberen Ende verhedderte sich zu dem ihre Oberbekleidung in der Rolltreppe und strangulierte sie. Als Mitarbeiter der Sicherheitszentrale den Vorfall bemerkten leiteten sie sofort Notmaßnahmen ein. Wiederbelebungsversuche, die durch den alarmierten Notarzt fortgesetzt wurden,  blieben leider erfolglos, so dass noch vor Ort der Tod festgestellt werden musste.

    Die 68-jährige stammt aus Taunusstein und wollte scheinbar am Morgen eine Busreise nach Russland antreten.

    Die bisher durchgeführten Ermittlungen ergaben keinerlei Hinweise auf fremdes Verschulden. Beim aktuellen Stand ist von einem tragischen Unfallgeschehen auszugehen.

    (André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Rufbereitschaft: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: