Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090805 - 981 Ostend: Raubüberfall auf Spielothek

    Frankfurt (ots) - Bei einem Raubüberfall auf eine Spielothek in der Hanauer Landstrasse erbeutete ein bewaffneter Täter am heutigen Morgen mehrere tausend Euro. Die Angestellte der Spielothek erlitt einen starken Schock.

    Die 48- jährige Angestellte des Betriebes war gegen 05.00 Uhr mit Reinigungsarbeiten beschäftigt, als eine adipöse männliche Person unbemerkt die Spielhalle betrat. Unvermittelt schlug der Täter der Angestellten gegen den Kopf, packte sie in einer Art Würgegriff und bedrohte sie mit einem Messer. Die Frau wurde gezwungen den Tresor zu öffnen und dem Räuber die Tageseinnahmen in Höhe von mehreren tausend Euro zu übergeben. Anschließend flüchtete der mit einer schwarzen Hose und einer schwarzen hüftlangen Jacke bekleidete Täter unerkannt.

    Die zum Tatzeitpunkt alleine in der Spielothek anwesende Geschädigte erlitt einen starken Schock und kann sich nur bedingt an den Tatablauf erinnern, des Weiteren erlitt sie eine leichte Verletzung im Gesicht. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

    (Alexander Löhr, 069/755-82117)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: