Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090705 - 847 Griesheim: Wasserrohrbruch - 50.000 Euro Schaden

    Frankfurt (ots) - Bei einem Wasserrohrbruch heute Vormittag gegen 10.30 Uhr in der Mainzer Landstraße ist ein Sachschaden von über 50.000 Euro entstanden sowie zwei Wohnungen unbewohnbar geworden.

    Gegen 10.30 Uhr stellte die in ihre Erdgeschoßwohnung zurückkehrende Mieterin fest, dass in der gesamten Wohnung Wasser von der Decke lief. Die großen Mengen kamen aus der darüberliegenden Wohnung, wo eine Hauptwasserleitung geplatzt war. Da der betroffene Mieter nicht anwesend war, musste die Wohnung durch die Feuerwehr geöffnet werden. Hierbei schwappten den Einsatzkräften riesige Mengen Wasser entgegen. Das Wasser drückte durch zahlreiche Decken und Wände in benachbarte wie darunter liegende Wohnungen. Die Feuerwehr hat mit mehreren Industriesaugern das Wasser abgepumpt.

    Zwei Wohnungen sind durch die umfangreichen Wasserschäden derzeit nicht bewohnbar. Insgesamt sind sechs Wohnung betroffen. Die Schadenshöhe ist eine erste grobe Schätzung.

    Die Mieterin der Erdgeschoßwohnung hat ihre nötigsten Sachen gepackt und ist jetzt bei Verwandten untergekommen.

    (André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Rufbereitschaft: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: