Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 081029 - 1225 Frankfurt-Heddernheim: Unfallflucht nach tödlichem Verkehrsunfall - Fahndung nach Opel Meriva

    Frankfurt (ots) - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf einem Fußgängerüberweg in der Olaf-Palme-Straße wurden am Dienstagabend gegen 19.40 Uhr eine 70-jährige Frau tödlich und eine 44-jährige Frau lebensgefährlich verletzt.

    Die beiden Frauen wollten gemeinsam nach einem Einkauf über einen Zebrastreifen neben dem ALDI-Markt zur gegenüberliegenden U-Bahn-Station "An der Sandelmühle" gehen. Auf dem Fußgängerüberweg wurden beide Frauen mit hoher Wucht von einem Pkw erfasst und über 12 Meter weit auf die Straße geschleudert.

    Der Unfallfahrer flüchtete ohne sich um die beiden Opfer zu kümmern.

    Nach Zeugenangaben handelt es sich bei dem unfallflüchtigen Pkw um einen dunklen Wagen. Er flüchtete über die Olaf-Palme-Straße in Richtung Mertonviertel bzw. Autobahnanschluss Heddernheim der A 661.

    Neben einem Sachverständigen sind auch die Experten der Unfallfluchtgruppe der Frankfurter Polizei in die Ermittlungen eingebunden. Am Unfallort konnten zahlreiche Teile sichergestellt werden.

    Nach erster Bewertung konzentriert sich die Fahndung aktuell auf einen Pkw Opel Meriva, der vermutlich dunkelblau oder ähnlich ist. Dieser müsste im Frontbereich vorne rechts beschädigt sein.

    Die 70-jährige Frau starb noch an der Unfallstelle. Die 44-Jährige wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, wo sie noch in der Nacht operiert werden musste.

    Hinweise nimmt der Zentrale Verkehrsunfalldienst - Unfallfluchtgruppe - unter Telefon 069 - 755 46255 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (André Sturmeit, 069-75582112)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: