Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070904 - 1049 Frankfurt-Bornheim: 34-jährige Frankfurterin beraubt

    Frankfurt (ots) - Am Montag, den 3. September 2007, gegen 22.40 Uhr traf sich eine 34-jährige Frankfurterin in der Berger Straße vor einem Cafe mit ihrer Freundin. Anschließend begaben sich die beiden Frauen zu einem Geldautomaten, wo die 34-Jährige 130 EUR abhob. Ihre Geldbörse verstaute sie in ihrer Handtasche, die sie in den auf dem Fahrradträger montierten Korb ablegte. Mit ihrer Freundin begab sie sich nun in Richtung der Saalburgstraße, wo sie an einer roten Ampel warten mussten. Hier näherte sich ein Jugendlicher, der die Handtasche ergriff und damit flüchtete. Die Geschädigte rannte dem Täter sofort hinterher, forderte ihn auf, ihr die Tasche wieder zu geben und machte gleichzeitig Passanten auf die Situation aufmerksam. Passanten gelang es dann, dem Täter die Tasche wieder abzunehmen. Die 34-Jährige erkannte jedoch, dass der Unbekannte noch immer ihr Portemonnaie in der Hand hielt. Der Täter lief damit in Richtung der U-Bahnstation Bornheim-Mitte davon. Zusammen mit einem Passanten verfolgten sie den Flüchtigen und stellten ihn in der mittleren Ebene der U-Bahnstation. Dort bedrohte er die Geschädigte mit einem Teleskopschlagstock, nahm das Geld aus der Börse und gab diese an die Frau zurück. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief bisher erfolglos. Der Räuber wird beschrieben als etwa 16-17 Jahre alt und ca. 170 cm groß. Hatte ein längliches Gesicht und dunkle Haut. Trug eine weiße Kapuzenjacke, eine weiße Hose und eine weiße Schirmmütze.

    Zeugen gaben an, dass der Täter mit einer zweiten Person unterwegs war. Diese soll sich jedoch die ganze Zeit über passiv verhalten haben. Der Begleiter soll etwa 18 Jahre alt gewesen sein und dunkle Hautfarbe haben. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Winkler, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: