Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070801 - 0884 Frankfurt-Flughafen: Versuchter Diebstahl von Kabeltrommeln

    Frankfurt (ots) - Am Mittwoch, den 1. August 2007, gegen 01.30 Uhr, bemerkte ein Arbeiter an der Baustelle im Parkhaus 3, dass sich dort zwei Personen unbefugt aufhielten. Als er sie ansprach, rannten sie davon und bestiegen einen VW LT 28 D. Mit dem Fahrzeug fuhren sie in unbekannter Richtung davon. Der Arbeiter stellte sodann fest, dass der Bauzaun durchtrennt worden war und sechs Kabeltrommeln mit je 500 Meter Kabel zum Abtransport bereitgestellt waren.

    Gegen 03.25 Uhr meldete dann Sicherheitspersonal aus der Cargo City Süd, dass sie Unbekannte dabei beobachtet hatten, wie sie aus einem dortigen Gebäude zwei Kabeltrommeln auf einen VW LT verladen hätten. Die Unbekannten seien nach ihrer Entdeckung unter Zurücklassung ihres Fahrzeuges geflüchtet. Auch hier handelte es sich um 500 Meter-Trommeln.

    Wie sich dann herausstellte, handelte es sich um das bereits im ersten Fall benutzte Fahrzeug. Auch die Beschreibung der Tatverdächtigen stimmte überein. Der VW-LT war am Abend des 31. Juli, gegen 23.00 Uhr, in Wiesbaden im Petersweg abgestellt worden. Die Halterin des Wagens erstattete eine Diebstahlsanzeige. Der Wert der bereitgestellten Trommeln beziffert sich zusammen auf etwa 16.000 EUR.

    Die Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben:

    1. Täter: 20-25 Jahre alt und 175-180 cm groß. Er war schlank und hatte kurze, blonde Haare. Vermutlich Deutscher, trug dunkle Jeans. 2. Täter: 20-25 Jahre alt und 180-185 cm groß. Vermutlich Deutscher mit dunklen, kurzen Haaren. Trug ein beiges Sweat-Shirt und eine beige Jogginghose.

    (Manfred Füllhardt, /-82116)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: