Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070701 - 0758 Frankfurt-Innenstadt: Versuchter Raub

    Frankfurt (ots) - Eine 32-jährige Frankfurterin begab sich am Samstag, den 30. Juni 2007, gegen 13.30 Uhr, am Roßmarkt in den Vorraum einer Bank, um dort am Automaten Geld abzuheben. Dabei fiel ihr ein Mann auf, der in einer Ecke stand.

    Nachdem sie 500 EUR abgehoben hatte, kam der Mann auf sie zu und behauptete, dass dies sein Geld wäre. Die 32-Jährige war jedoch schneller, ergriff das Geld und steckte es in ihre Jackentasche. Als der Unbekannte nun auch noch in ihre Jackentasche greifen wollte, entstand ein Handgemenge. Der Täter versuchte die Frau zu umklammern und festzuhalten. Dieser gelang es jedoch, sich aus dem Griff zu befreien und zu flüchten.

    Der Täter wird beschrieben als etwa 50 Jahre alt und ca. 190 cm groß. Hagere Gestalt, graue Haare, vermutlich Osteuropäer. Trug eine Baseballkappe, eine grün/blaue Regenjacke und Bluejeans. Führte einen schwarzen Rucksack mit sich. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: