Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Fahrlässig Körperverletzung mit Stromkabel -Kerpen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Verletzungen im Gesicht durch ein heruntergefallenes Stromkabel erlitt ein 51-Jähriger. Der Mann wartete am Donnerstag um 08.20 Uhr an einer Bushaltestelle auf der Thaliastraße in Kerpen auf den Bus. Er stand in Höhe eines Eiscafes. Die Sonnenschirme des Cafes waren aufgespannt. In cirka drei Metern Höhe über dem Wartenden und dem Schirm war ein Stromkabel verlegt. Ein Arbeiter sollte dieses Starkstromverlängerungskabeln entfernen. Beim Lösen der Steckverbindung fiel das Kabel herunter und durchschlug den Stoff des Sonnenschirms. Anschließend wurde der 51-Jährige so von dem Kabel getroffen, dass er eine Platzwunde an der Oberlippe und Prellungen im Nasenbereich erlitt. Er wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung zu einem Arzt gebracht. Gegen den 59-jährigen Arbeiter, der das Kabel gelöst hatte, ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Körperverletzung.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: