Landeskriminalamt Schleswig-Holstein

LKA-SH: Keine Festnahmen in Kiel

    Kiel (ots) - In Abstimmung mit der Pressestelle der Generalbundesanwaltschaft  weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass - anders als teilweise von Medien berichtet - keine Festnahme bei den Einsatzmaßnahmen in Kiel Wik durchgeführt wurde. Die heutigen Maßnahmen standen im Zusammenhang mit aktuellen Ermittlungen des BKA in Kiel.

    Auskünfte erteilt ausschließlich die Pressestelle der Generalbundesanwaltschaft unter der Telefonnummer: 0721-8191410


ots Originaltext: Landeskriminalamt Schleswig-Holstein
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=2256

Rückfragen bitte an:

Landeskriminalamt Schleswig-Holstein
Pressestelle
Kai Schlotfeldt
Telefon: 0431-160 4250
Fax: 0431-160 4114
E-Mail: Presse.Kiel.LKA@Polizei.LandSH.de

Original-Content von: Landeskriminalamt Schleswig-Holstein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landeskriminalamt Schleswig-Holstein

Das könnte Sie auch interessieren: