Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Schmalfeld - Schulranzen bewahrt Kind vor stärkeren Verletzungen

    Schmalfeld (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am Freitagmorgen, gegen 07.30 Uhr, in der Dorfstraße/ Ecke Lentföhrdener Straße, ist ein 10-jähriger Junge glücklicherweise nur leicht verletzt worden. Ein 41-jähriger Mann aus dem Bereich Wahlstedt befuhr mit seinem Motorrad Suzuki die Dorfstraße aus Richtung Bad Segeberg kommend in Richtung Kaltenkirchen. Vor ihm fuhr ein Autofahrer, der nach rechts in Richtung Lentföhrden abbiegen wollte und aus diesem Grund abbremste. Dieses bemerkte der Motorradfahrer zu spät und wich mit seiner Maschine aus, um eine Kollision zu verhindern. Dabei kam er auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern und geriet auf den linken Fußgängerweg. Hier erfasste er den 10-jährigen Schüler, der zu Fuß unterwegs war.

Der Junge wurde bei dem Unfall leicht verletzt, sein Schulranzen federte einen Teil des Aufpralls ab und verhinderte dadurch, dass der 10-Jährige schwerer verletzt wurde.

Er kam vorsorglich ins Kaltenkirchener Krankenhaus, die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 1500 Euro.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020
Fax: 04551/ 884 -2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: