Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kaltenkirchen: Widerstand

    Kaltenkirchen (ots) - Am Samstag, gegen 23:00 Uhr, wurde die Polizei aus Kaltenkirchen zu einem Einsatz in den Flottmoorring gerufen.

Ein 19jähriger Kaltenkirchener hatte zuvor einen Handfeuerlöscher aus dem 5. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses neben einen eintreffenden Rettungswagen geworfen. Die Sanitäter wurden unter Missbrauch von Notrufen in den Flottmoorring gerufen.

Als sich die Rettungswagenbesatzung bereits in dem Treppenhaus des Mehrfamilienhauses befand, hörten sie einen lauten Knall und sahen den 6 kg schweren Feuerlöscher neben ihrem Einsatzwagen liegen. Bereits zuvor wurden sie aus dem 5. Obergeschoss beim Verlassen des Wagens mit Wasser bespritzt.

Vor Ort konnte der 19jährige Beschuldigte zusammen mit einem 28- und 19-jährigen Mann angetroffen werden.

Der Kaltenkirchener war bei den polizeilichen Maßnahmen renitent, neben Beleidigungen, versuchte er die eingesetzten Beamten zu schlagen, zu bespucken und biss einen Beamten in den Finger.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,23 Promille, eine Blutprobe wurde entnommen.

Der 19 Jährige muss sich nun u.a. wegen Körperverletzungsdelikten, Widerstand und Beleidigung strafrechtlich verantworten.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sabine Zurlo
- Pressestelle -
Telefon: 04101-202 470
Fax: 04101-202 209
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: