Bundeskriminalamt

BKA: Die Staatsanwaltschaft Gießen und das Bundeskriminalamt teilen mit: Öffentlichkeitsfahndung führt zum Erfolg - unbekanntes Mädchen identifiziert

    Wiesbaden (ots) - Durch die Zentralstelle Kinderpornografie des Bundeskriminalamtes (BKA) wurden im Auftrag der Staatsanwaltschaft Gießen Ermittlungen zur Identifizierung des mutmaßlichen Opfers einer kinderpornografischen Bildserie durchgeführt. Die Serie besteht aus mehreren Bilddateien. Gezeigt wird ein blondes Mädchen im Alter von etwa 11 bis 13 Jahren. Die Bilder wurden im Juni 2004 aufgenommen. Im Rahmen der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY ungelöst" vom 11.01.2007 bat das BKA um Hinweise zur Identität des abgebildeten Mädchens. Aufgrund eines Hinweises konnte heute ein 13-jähriges Mädchen aus Nordrhein-Westfalen identifiziert werden. Aktuell finden polizeiliche Anschlussermittlungen zur Tataufklärung statt. Es wird um Verständnis gebeten, dass derzeit keine weiteren Informationen zum Fall erfolgen.

    Zusatz: Da mit der Identifizierung des Opfers der Grund für die Öffentlichkeitsfahndung entfällt, werden die Medien ersucht, bislang veröffentlichte Bilder nicht weiter zu verwenden und aus den Internetportalen zu entfernen. Die Staatsanwaltschaft und das Bundeskriminalamt bedanken sich bei den beteiligten Stellen und Hinweisgebern für die gute und sachdienliche Zusammenarbeit.


ots Originaltext: Bundeskriminalamt
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=7

Rückfragen bitte an:

Bundeskriminalamt
Pressestelle

Telefon: 0611-551 3083
Fax: 0611-551 2323
www.bka.de

Original-Content von: Bundeskriminalamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundeskriminalamt

Das könnte Sie auch interessieren: