Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Elmshorn: 74jährige Frau aus Elmshorn Opfer des betrügerischen "Enkeltricks"

Pinneberg (ots) - Ein unbekannter Mann ergaunerte einen vierstelligen Eurobetrag bei einer Elmshornerin. Am Donnerstag meldete sich gegen 11:00 fernmündlich eine junge Männerstimme bei der Frau und gab sich als ihr Neffe aus Bayern aus, der sich nach langer Zeit wieder einmal besuchen wollte. Kurze Zeit später klingelte erneut das Telefon und der vermeintliche Neffe berichtete über einem von ihm verursachten Verkehrsunfall. Er teilte mit, dass er sich mit dem Unfallgegner geeinigt habe, und er diesem das Geld für die Reparatur in bar geben möchte, da er ansonsten den Unfallort in Elmshorn nicht verlassen könne. Die gutmütige Dame vereinbarte einen Termin, bei dem der Unfallgegner das Geld bei ihr persönlich abholen sollte. Kurz danach klingelte an der Wohnungstür ein junger Mann mit kurzen dunkelblonden Haaren und einem schmalen Gesicht, der mit einem grünen Anorak und einer grau/weißen Cargohose bekleidet war. Diesem Täter übergab das geprellte Opfer hilfsbereit und guten Glaubens das Bargeld. Der Betrüger flüchtete unerkannt. Am frühen Abend erstattete sie Anzeige bei der Polizei. Die Kripo in Elmshorn hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise von Zeugen, die evtl. auch Anlaufpunkt solcher Betrügereien waren unter 04121-8030 entgegen. Die Polizei rät, bei dem kleinsten Misstrauen, sofort und ohne Zögern den Notruf über 110 zu alarmieren. Wir sind auf die Hilfe der Bevölkerung angewiesen. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Sabine Zurlo - Pressestelle - Telefon: 04101-202 470 Fax: 04101-202 209 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: