Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Quickborn - 21-Jähriger bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

    Quickborn (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend, gegen 19.10 Uhr, ist in Quickborn, Harksheider Weg, eine 21-jähriger Mann aus Quickborn lebensgefährlich verletzt worden.

Eine 56-jährige Quickbornerin fuhr mit ihrem PKW Opel aus einer Einkaufsstraße, der so genannten "Ladenzeile", im Harkheider Weg und weollte nach links in Richtung Norderstedt einbiegen. Dabei übersah sie den Motorradfahrer, der den Harksheider Weg aus Richtung Norderstedt kommend befuhr. Der 56-Jährige führte eine Vollbremsung durch, das Motorrad rutschte in den PKW, der Mann flog über den PKW hinweg und blieb auf der Fahrbahn liegen. Der Quickborner wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Hamburger Krankenhaus gebracht, die Fahrerin des PKW erlitt einen Schock. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger zur Klärung der Unfallursache hinzugezogen. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 19 000 Euro, der Harksheider Weg war für die Zeit der Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
- Pressestelle -
Telefon: 04551-884 2020
Fax: 04551-884 2019
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: