Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Henstedt-Ulzburg - Fußgänger auf der Hamburger Straße angefahren

    Henstedt-Ulzburg (ots) - Gestern Abend, gegen 18.15 Uhr, wollte ein 74 Jahre alter Rentner die Hamburger Straße in Höhe des Rathauses überqueren. In Höhe der Unfallstelle befindet sich mittig dieser Hauptverkehrsstraße eine Verkehrsinsel, die die Überquerung für Fußgänger erleichtern soll.

    Der Rentner wechselte zunächst die Richtungsfahrbahn Kaltenkirchen und verharrte auf der besagten Verkehrsinsel. Nach kurzer Zeit wollte er die Querung fortsetzen und betrat die Richtungsfahrbahn Norderstedt.

    Dabei übersah der 74-jährige offensichtlich einen heran nahenden Pkw BMW aus Norderstedt, dessen 28 Jahre alte Fahrerin einen Zusammenprall mit dem Fußgänger nicht mehr verhindern konnte.

    Der Fußgänger wurde schwer verletzt in die Paracelsusklinik Kaltenkirchen eingeliefert. Lebensgefahr besteht nach jetzigem Erkenntnisstand nicht.

    Die BMW-Fahrerin blieb offensichtlich unverletzt. An ihrem Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.


ots Originaltext: Polizei Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizei Bad Segeberg
Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Horst-Peter Arndt
Telefon: 04551-884 202
Fax: 04551-884 239

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: