Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Verdächtiger flüchtete vor der Polizei

    Norderstedt (ots) - Gestern Abend, gegen 18.30 Uhr, ist ein 21-jähriger Mann aus der Nähe von Henstedt-Ulzburg vor der Polizei geflüchtet, der im Verdacht steht, für mehrere PKW-Aufbrüche und PKW-Diebstähle verantwortlich zu sein. Er wurde gestern festgenommen und hatte bei seiner verantwortlichen Vernehmung eine Tatbeteiligung eingeräumt, so dass er auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt wurde. Dieser erließ Haftbefehl gegen den 21-Jährigen.

Nach Verkündung des Haftbefehls wurde der Beschuldigte zur Polizei gebracht, da sich noch eine weitere Vernehmung an die Vorführung anschloß. Auf dem Weg zum Vernehmungszimmer sprang der junge Mann aus dem 1. Stock des Dienstgebäudes und flüchtete in Richtung des Kopernikusgymnasiums, wo er im Bereich der Schule zuletzt gesehen wurde. Trotz einer sofort eingeleiteten Großfahndung mit mehreren Streifenwagen im Bereich Gymnasium, Grünfläche am Herold-Center sowie der Marommer Straße blieb der 21-Jährige verschwunden. Er wird wie folgt beschrieben:

- 21 Jahre alt; ca. 1,75 m groß; schlanke, sportliche Figur; kurze, schwarze Haare; Bekleidung: blaue Jeans, rotes T-Shirt mit schwarzem Brustring, Aufschrift "Rebel". Ein blaues Sweatshirt ließ der Täter zurück.

Die Polizei bittet jetzt die Bevölkerung um Mithilfe und fragt, wer in den Abendstunden die oben gesehene Person gesehen hat oder Hinweise auf ihren derzeitigen Aufenthaltsort geben kann.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kripo Norderstedt unter Tel.: 040-528060 in Verbindung zu setzen.


ots Originaltext: Polizei Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizei Bad Segeberg
Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Silke Tobies
Telefon: 04551-884 204
Fax: 04551-884 123

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: